Zehn Obrigheimer beim Herbert-Ehrbar-Grand-Prix in Nagold

Landesoffenes Einladungsturnier für Kaderathleten

 

F.H.: Beim erstmals ausgetragenen Herbert-Ehrbar-Grand-Prix zum Gedenken an den langjährigen Präsidenten und Mitbegründer des Baden-Württembergischen Landesverbandes Herbert Ehrbar waren insgesamt 43 Kaderathleten am Start. Als kompetenter Ausrichter erwies sich der VfL Nagold, der dem Turnier zu einen reibungslosen Ablauf und einem würdigen Rahmen verhalf. Die Nachwuchsabteilung des SV Germ. Obrigheim hatte nach den krankheitsbedingten Ausfällen von Nico Müller, Matthäus Hofmann, Leah Kratschmann und Sven Hoffmann letztlich zehn Teilnehmer am Start, die alle mit sehr guten Leistungen aufwarteten. Der Mannschaftswettbewerb wurde eine sichere Beute des Germanenteams, das in der Besetzung Adrian Müller sowie Matthias und Lena Trummer zum Einsatz kam. Auf den Plätzen folgten Lörrach, Weinheim und Flözlingen. Team Obrigheim 2 erreichte in der Besetzung Philipp Hülser und Alisha Seufert sowie Michél Dörr den 5. Rang und Team 3 landete in der Besetzung Laura Waldenberger, Yannik Staudt und Janne Soldner hinter Durlach, Heinsheim und Ladenburg auf dem 9. Platz.

Bei den Schülern des Jahrgangs 1999 belegte Yannik Staudt (44,0 Punkte) mit 45 kg im Reißen und 60,0 kg im Stoßen den 2. Platz. Auf Platz 6 Janne Soldner (5,0 Punkte), der sich über die neuen persönlichen Bestmarken von 51 kg bzw. 67 kg freuen konnte. Robin Pischzan belegte beim Jahrgang 1997 mit ebenfalls neuen Bestleistungen (Reißen 58 kg / Stoßen 65 kg) den 6. Platz. Beim Jahrgang 1997 weibliche Jugend gelang den Obrigheimern ein Doppelsieg. Lena Trummer (74,0 Punkte) überzeugte mit den persönlichen Rekorden von 68 kg im Reißen und 87 kg im Stoßen, gefolgt von Laura Waldenberger (46,0), die sich aufgrund ihrer Handgelenksprobleme (Überbein) diesmal mit 49 bzw. 67 kg zufrieden geben musste.

Bei der Jugend Jahrgang 1995 war Adrian Müller (109,0 Punkte) nicht zu schlagen. Er bezwang im Reißen 90 und im Stoßen 115 kg. Mit 72,0 Punkten und der exakt gleichen Leistung in den Einzeldisziplinen aber dem etwas höherem Körpergewicht sicherte sich Philipp Hülser den 3. Platz. Bei den Junioren des Jahrgangs 1992/93/94 präsentierte sich Matthias Trummer (102,0 Punkte) in guter Form. Ihm gelang es 125 bzw. 150 kg über dem Kopf zu fixieren. Platz 9 belegte Michél Dörr (65,0), der im Reißen 88 kg und im Stoßen die neue Bestmarke von 122 kg zur Hochstrecke brachte. Platz 1 des Jahrgangs 1994 erkämfte sich Alisha Seufert (72,0 Punkte). Sie gefiel mit der neuen Reißbestleistung von 64 kg und mit der bewältigten Last von 78 kg im Stoßen.

Fotos

Fotos von Rolf Sigle:


https://picasaweb.google.com/114584478619642795002/HerbertEhrbarGrandPrixGruppe1?authuser=0&feat=directlink

https://picasaweb.google.com/114584478619642795002/HerbertEhrbarGrandPrixGruppe2?authuser=0&feat=directlink


https://picasaweb.google.com/114584478619642795002/HerbertEhrbarGrandPrixGruppe3?authuser=0&feat=directlink

https://picasaweb.google.com/114584478619642795002/HerbertEhrbarGrandPrixGruppe4?authuser=0&feat=directlink

https://picasaweb.google.com/114584478619642795002/ImpressionenVomHerbertEhrbarGedachtnisturnierGrandPrix?authuser=0&feat=directlink